Person

Thomas Kleynen

Abgeordneter Lehrer

Thomas Kleynen Urheberrecht: Copyright @ Peter Winandy +49-171-4892738
Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik

Adresse

Raum: 103

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 96022

Sprechstunde

nach Vereinbarung
 

Kleynen, Thomas

Lehre
Eine Übersicht der jeweiligen Lehrveranstaltungen finden Sie im Campus der RWTH.
Sprechstunde: nach Absprache

Forschungsschwerpunkte
Qualitative Forschungsmethoden
Geschlechterforschung
Körpersoziologie
Fachkulturforschung

Forschungsprojekte
Dissertationsprojekt – Arbeitstitel:
Fächer der Geschlechter – Zum Zusammenhang von körperlicher Selbstdarstellung und Fächerwahl bei Lehramtsstudierenden

Vita
1998 - 2003: Studium der Kunst und Pädagogik für das Lehramt der Sekundarstufe I und II an der Uiversität Siegen, BUGH Wuppertal und Universität Köln
2003 - 2006: Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Siegen, Prof. Dr. D. Klika
2004 - 2008: Lehrtätigkeit an der Universität Siegen
Seit 2004: Freischaffender Künstler mit (inter)nationaler Ausstellungstätigkeit
2005 - 2008: Graduiertenstipendiat der Friedrich Ebert Stiftung
2008 - 2010: Studienreferendar am Studienseminar Aachen
Seit 2010: Studienrat an der Europaschule Herzogenrath
2013 - 2014: Lehrbeauftragter der RWTH Aachen
Seit 2014: Abgeordnete Lehrkraft, Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik, Univ.-Prof. Dr. habil. T. Unger

Publikationen

  • Prof. Heinz Pramann; Prof. Jürgen Königs (Hrsg.) (2003): Aspekte 2003. Experimentalfilm und experimentelle Fotografie. Siegen
  • Kleynen, Thomas (2006) : Vom Ansehen der Fächer. Foto- und biographische Selbstdarstellungen zukünftiger Lehrer.’ In: Bereswill, M.; Löw, M. (Hrsg.): FrauenMännerGeschlechterforschung. State of the Art. Münster
  • Kleynen, Thomas; Klika, Dorle (2005): Adoleszente Selbstinszenierung in Bild und Text. In: Friebertshäuser, B.; von Felden, H.; Schäffer, B. (Hrsg.): Bild und Text – Methoden und Methodologien visueller Sozialforschung in der Erziehungswissenschaft.
  • Kreis Siegen-Wittgenstein (Hrsg.)(2006): Aus erster Quelle. Archive des Raumes Siegen-Wittgenstein. Siegen
  • Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler (ASK) (Hrsg.) (2006): Die ASK zu Gast in China. Siegen


Vorträge und Tagungsbeiträge

2004 ‚Adoleszente Selbstinszenierung in Text und Bild’; Jahrestagung der Kommission „Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung“ in der Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft der DGfE.

2004 ‚Fächerwahl von Lehramtsstudenten.’ DFG-Kolleg ‚Bildungsgangforschung’ der Universität Hamburg (Prof. Dr. Jürgen Zinnecker und Prof. Dr. Meinert Meyer)

2004 ‚Biografische Lernwege von Lehramtsstudenten‘, SommerUni Siegen

2005 ‚Foto- und Biografie: Möglichkeiten der Triangulation’; Universität Magdeburg, ZBBS

2005 Qualitative Analyse narrativer Interviews (Im Kontext eines Workshops von Prof. Dr. Gerhard Riemann, Universität Bamberg), Universität Siegen

2005 ‚Fachkultur im schulischen Unterricht’, DFG-Kolleg ‚Bildungsgangforschung’ der Universität Hamburg (u.a. um Prof. Dr. Meinert Meyer)

2005 ‚Jungen: die Verlierer der Koedukation? Eine kritische Bestandsaufnahme und mögliche Schlüsse nach PISA’; GEW Bonn.

2007 Qualitative Methoden für die Kunstdidaktik; Universität Siegen; Fachbereich 4: Kunstdidaktik.


Workshops (Beiträge/Leitung)

2004: ‚Lern- und Bildungsbiografien von Lehramtsstudenten‘, DFG-Kolleg ‚Bildungsgangforschung’ der Universität Hamburg (geleitet von Prof. Dr. Meinert Meyer)

2004 ‚Komparative Analyse und Typenbildung in der dokumentarischen Methode‘, Universität Siegen (geleitet von Prof. Dr. Ralf Bohnsack, Prof. Dr. Karin Schittenhelm; Freie Universität Berlin)

2004 ‚Videographie als qualitative Methode. Ethnographische Schulforschung mit der Kamera.‘ Universität Siegen (geleitet von Dr. Klaus Amann, Dr. Elisabeth Mohn, Universität Bielefeld)

2004 ‚Die Arbeit mit narrativen Interviews – Erzählanalytische Grundlagen, Aspekte der Datenerhebung und Analyseschritte‘, Universität Siegen (geleitet von Prof. Dr. Gerhard Riemann, Universität Bamberg)

.2005 ‚Qualitative Analyse von Interviews von Lehramtsstudenten‘, Universität Siegen (geleitet von Prof. Dr. Gerhard Riemann, Universität Bamberg)

2005 ‚Qualitative Methoden in der Erziehungswissenschaft‘, Zentrum für qualitative Bildungs-, beratungs- und Sozialforschung (ZBBS) - Universität Magdeburg (geleitet von Prof. Dr. Ralf Bohnsack; Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl)

2006 Wissenschaftliche Schreibwerkstatt. Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn

2012 Leitung eines internationalen Workshops für Schülerinnen und Schüler im Kontext des Comenius-Projektes EYON (European Youth Online Network) der Europäischen Union, Warschau